Der Marktplatz

Der Marktplatz ist der größte, genau genommen auch der einzige Ernst zu nehmende Platz im Dorf. Der Boden ist nicht gepflastert und besteht aus festgetrampelter lehmiger Erde. Am westlichen Rand des Platzes steht ein Brunnen. Von dort fließt ein kleines Rinnsal einige Schritte über den Platz bis zum Dorfbach, der den Platz in zwei Hälften teilt. Eine grobe, aber stabile Holzbrücke verbindet die beiden Hälften. Sie ist Teil der Hauptstraße, die den Marktplatz, wie auch das ganze Dorf in Ost-West-Richtung durchquert. Die wichtigsten Gebäude am Marktplatz sind, das Rathaus, der Tempel, die Schänke und das Haus des Kämmerers.

Zurück

Der Marktplatz

Die Schmiede im Tal lex_dsa